Vår Slektshistorie

Ludwig (de Ponte) von der Brücke[1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8]

Mann


Personlig informasjon    |    Media    |    Kilder    |    Hendelseskart    |    Alle    |    PDF

  • Navn Ludwig (de Ponte) von der Brücke 
    Født
    Kjønn Mann 
    Event Zeugen genannt: Die Ministerialen Ludtvig von der Brücke (de Ponte), dessen Bruder Beiner (Reiner?), Friedrich von Merle, Rudolf von der Brücke (de Pnte), ......
    ca 1200
    Quelle:
    Jahrbuch der Gesellschaft für Lothringische Geschichte und Altertumskunde. Zwölfter Jahrgang 1900. Seite 22 
    Occupation 1131  Trier, Germany Finn alle personer med hendelser på dette stedet 
    Event 1135 
    Occupation
    • Kurfürstl. Palast in Trier
    Occupation
    • Ritter
      1292 mrz. 1
      itbesiegler eines kaufbriefs über eine wiese bei Isch seitens der erben des ritters Ludwig von der Brücken zu Trier an die abtei St. Matheis. 1291 sab. post Invocavit. Chartul.
      in Cobl.
      Quelle:
      Regesten der Erzbischöfe zu Trier: von Hetti bis Johann II., 814 - 1503. Seite 344
    Occupation
    • Vicedominus og ratgeber Erzbischof Gottfried?
      In dieser Phase war der aus einer Ministerialenfamilie stammende Burggraf Ludwig de Ponte der mächtigste Mann in der Trierer Kirche.
      Der hoch betragte Erzbischof Gottfried bezeichnete ihn in einer Urkunde als seinen vicedominus und ersten Ratgeber.
      Quelle:
      Die Salier, das Reich und der Niederrhein. Seite 294
    Occupation 1138 
    Possessions Trier, Germany Finn alle personer med hendelser på dette stedet 
    Residence 1149 
    Residence 1174 
    Død
    • nach 1139 (wenig später):
      Im Verlauf der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts übte Ludwig
      aus dem erzbischöflischen Dientmannenclan der Familie
      "von der Brücke" (de Ponte) in seiner Eigenschaft als Kämmerer
      und Burggraf (Praefectus urbis) während der Amtzeit dreier
      aufeinanderfolgender Erzbischöfe eine faktisch unabhängige
      Stadtherrschaft aus. Unter anderen organisierte er 1131 eine
      Schwurvereinigung der Trier Ministerialen gegen den vom
      Domkapitel gewählten neuen Erzbischof Albero von Montereuil
      (1132-1152). .........................................
      Die Konflikte kulminierten, nach dem der Trier Erzbischof für
      seine Beteiligung an der Wahl König Konrads III. 1139 die vormalige
      Reichabtei St. Maximin erhielt, deren Obervogtei der
      Luxemburger Graf innehatte. Als wenig später der mächtige
      Burggraf Ludwig von der Brücke verstarb und somit auch die
      Trierer Dienstmannschaft geschwächt schein, .......
      Quelle:
      Gabriele B. Clemens,Lukas: ClemensGeschichte der Stadt Trier. Seite 83
    Person ID I35347  My Genealogy
    Sist endret 16 Feb 2018 

    Far Theodorich (Theoderich von Moreto) von der Brücke 
    Famile ID F14157  Gruppeskjema  |  Familiediagram

    Barn 
     1. NN de Ponte
     2. Walter (de Ponte) von der Brücke,   d. 11 Apr 1258
     3. Erpho (de Ponte) von der Brücke
     4. Ludwig (de Ponte) von der Brücke
    Sist endret 18 Sep 2017 
    Famile ID F14159  Gruppeskjema  |  Familiediagram